Archiv

Mein erster Schultag.

Ich habe zu meiner Einschulung von meiner Mutter eine schultüte bekommen. Und dann gings los. Wi sind mit dem Bus zur schule gefahren. Meine Mutter ist mitgefahren, damit sie noch mit der einen Lehrerin reden konnte. Und dann hat sie mich alleine gelassen. Ich bin dann in die Caféteria gegangen,weil es noch so früh war. Da sahsen 3 Leute drin. Irgendwann rief mich so in Mädchen zu sich und hat mit mir geredet. Sie würde auch eine Ausbildung geginnen, aber als PTA. Um halb 11 kam dann die eine Lehrerin und hat uns gerufen. Ich hab mich dann in unseren klassenraum gesetzt. Fr. Klempau hat dann so ein bisschen erzählt. Uns den Stundenplan gegeben und wie das ganze hier so abläuft. In Mathe den Hr. Blüml, den hatte mein Vater schon im Unterricht. Dann kamen alle Lehrer der Schule. Es waren genau 8 Stück. *lach*

Gestern war dannn der erste richtige Schultag. wir hatten von 7 Stunden 6 ein und den selben lehrer. nach der 3 oder 4 Stunde erwischte ich mich immer wieder dabei, das ich ihm nicht mehr zuhören konnte. Nunja den Tag hab ich dann auch rum bekommen. Die Schüler sind ganz nett.

Heute haben wir wieder 7 Stunden gehabt. Davon haben wir 2 Stunden zugehört. 2 Stunden haben wir Einzeller zeichnen müssen, die unterm Mikroskop immer abgehauen sind. Meiner war natürlich geplatzt. Suuuuper. Naja danach mussten wir 3 Stunden lang nur zuhören und mitschreiben. Das war so verdammt viel.
Aber ich finds cool da. Nur die Halbe Stunde Mittagspause ist ein wenig blöd, wenn wir danach eh nur noch eine Stunde haben.

5.9.06 18:11, kommentieren

BOS

Mein erster Französisch Unterricht meines lebens. uiuiui ich kann das net aussprechen. aber ich glaub ich geb mir mal mehr mühe als bei Englisch.

1 Kommentar 13.9.06 19:40, kommentieren