so ich stelle einfach mal unsere beiden Hunde vor!

Nummer 1;
SUSI

was lustig ist Susi hat auch mehrere Namen wie z.B. Pommy! frag nich wie wir auf diesen Namen gekommen sind..

sie ist wohl der verpeilteste Hund den es gibt! Außerdem ist sie total ängstlich und zickig!

... ich hatte mal das Glück nach einem ausgibigen Spaziergang, bei dem sie sich in irgendwas gewelzt hat, zu baden.
Die ganze Aktion fand sie gar nicht so witzig ( ich schon :D ) .. naja auf was ich hinaus wollte nachdem ich sie geduscht hatte durfte ich sie bestimmt 2- 3 Tage lang nicht anfassen, weil wie gesagt zickig!

so das hier ist die Susi!


Hierzu muss ich sagen sie hat sich FRREIWILLIG in diesen Korb gelegt!

ja so sind unsere Hunde.

Den Zweithund den wir noch vor fast 2 Jahren hieß Richy oder auch Manfred aus dem sich dann später auch Mampffred abgeleitet hat!

Zur Erklärung Mampffred: Richy hollte sich gerne Sachen vom Tisch, die man da vergessen hatte. Er stellte sich dann auf den Stuhl mit seinen Vorderpfoten und angelte sich nicht nur Fleisch sonder auch Käse, Butter, Schokolade, Quark oder andere Sachen... deswegen der Namen Mampffred!

er legt sich auch in Koffer oder Papier-Kartons... wieder alles auf freiwilliger Basis!!!






Was man sonst noch zu Richy sagen kann, dass er ein richtiger Clown war. Außerdem ein richtiger Morgenmuffel! :D oh ja! Dazu gibt es auch eine Geschichte. Und zwar: Richy lag nachts meistens in seinem Körbchen im Flur! Da unser Flur nicht so breit ist nahm dieses Körbchen fast den ganzen Gang ein... eines morgens, es war noch dunkel, wollte ich von meinem Zimmer ins Bad, das auf der anderen Seite des Flur liegt... ich also im dunkeln durch den Flur ... und ich trette versehentlich gegen sein Körbchen.. :D da hat der gemeckert ..uiui

Wenn wir morgens aus dem Haus gegangen sind ist der auch NIE mitaufgestanden!!! nur wenns dann zum pissen ging und er gerufen wurde ...







So dann komme ich jetzt mal zu unserem lieben Aras! Der Pfotenaufleger schlecht hin :D

Aras hat mehrere schwere Schicksalsschläge erleiden müssen.

und zwar fing es damit an der mit 5 Jahren von seiner Mutter *Bella* getrennt wurde, da sie verstab... dann ging es unglücklich weiter, weil sich seine Besitzer immer gestritten haben und sich sowas auch auf den Hund auswirkt!

Mit ca 10 Jahren wurde der völlig abgemagerte Hund ins Koblenzer Tierheim gegeben. Dort wollte keiner mit ihm spazieren gehn da er sich aus Kummer sein Fell auf dem Rücken selbst ausgezupft hat... außerdem wurd der alte Herr dann richtig zickig, wenn man ihn dann an dieser Stelle streicheln wollte...

Meine Schwester, die sich ehrentamtlich im Tierheim Koblenz nützlich macht, hatte ein so großes Herz und hat sich bereit erklärt sich um Aras zu kümmern... sie ging jeden Tag zu ihm ins Tierheim und Aras freute sich Tag für Tag mehr auf das Wiedersehn mit Nora...

Da der Hund Nora so Leid tat und er wahrscheinlich auch nicht mehr lange leben sollte beschloss sie nach langer Pause, mit meiner Hilfe, ein Gespräch mit unseren Eltern zu führen. Darauf hatte sie sich GUUUT vorbereitet und eine Bewerbung geschrieben!



und das war die Bewerbung!






und bei so schönen Bilder, wie diesen, kann man einfach nur schwach werden.






Seit dem der Hund jetzt bei uns ist hat er 2 kg zugenommen und blüht bei uns auf... er legt nicht nur die Pfote auf, sondern schiebt auch einfach seinen Kopf durch Arme und will Aufmerksamkeit bekommen...